Ist "panta rhei" (alles fließt), ein Ausspruch des griechischen Philosophen Heraklit oder nur eine spätere Formulierung seiner Lehre? Panta rhei, die Formel des Heraklit? wurde von mit in eine neue Sprache übersetzt. Ist nichts statisch, still oder eindeutig greifbar? Gibt es in der Welt nur ein ewiges Werden und Vergehen und alles beharrende Sein beruht auf Täuschung?

Im Fluss

Wütend peitschen Regengüsse
Tropfen formen sich, als müsse

jeder meinen diese Flüsse

tränkten Wunden, die gerissen
füllten Leere, mit dem Wissen

Wasser muss das Leben küssen




Home    Gedichte    Geschichten    (c) Hermann Jonas